Aktuelles Programm

00:00 Nachtschiene >> musik@radiofabrik.at: by N.Fuchs 01:00 My favourite Music. Great music from David Hubbles private collection. 02:00 Jazznight by N. Fuchs 03:00 Nachtschiene >> musik@radiofabrik.at 06:06 Frühschicht >> musik@radiofabrik.at 07:06 Frühschicht >> musik@radiofabrik.at 08:06 stepping to the a.m. >> musik@radiofabrik.at: by N.Fuchs 09:00 Menschen in Aktion. Menschenwürde, soziale Gerechtigkeit und Solidarität. 09:30 lauschbox. Das Emailwerk-Radiomagazin für Kultur, Wissen und Leben. 10:06 KECK on Air!. Kinderradio des soziokulturellen Stadtteilprojekts KECK. 10:36 stepping to the a.m. >> musik@radiofabrik.at: by N.Fuchs 11:00 stepping to the a.m. >> musik@radiofabrik.at: by N.Fuchs 12:00 Best of Hörenswert. Das Beste aus über 400 Alben der Woche. 13:00 The Rocking 50s. Eine Stunde Hillbilly, Rockabilly und Rock 'n' roll mit Erik van de Meerakker. 14:06 Wos sogga? Freies Radio Pinzgau. 15:00 Black Pearl. Musik für Frieden in den Köpfen und Verstand in den Herzen. 16:00 Jugendradio: Schulworkshop-Produktionen 16:37 Playlistbattle >> musik@radiofabrik.at 17:06 Hannes Wader zum 76. Geburtstag - eine Sendung von Claus Gomig 18:00 Hirnhören. Weltdeutung von A - Z. 19:06 Geographical Imaginations. Brief Expeditions into the Geographies of Everything and Nothing. 20:00 FVONK dich FREI. Der Radiotalk mit AlltagsheldInnen. (2018.06.15) 21:00 Radio Salsa Salzburg. Salsa, Merengue und Latin on Air. 22:00 Freakadellen Funk. Die Plattform für elektronische Musik in Salzburg. 23:00 Freakadellen Funk Mixing Slot. (Live)Sets der Plattform für elektronische Musik in Salzburg.
About us Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten

Open Source Radio für Salzburg seit 1998

Zahlen & Fakten
(Badgelogo 2008)

Sendestart
7. Oktober 1998, Neulizenzierung im April 2011 bis 2021

Eigentümer
Verein Freier Rundfunk Salzburg. Die Radiofabrik ist eine demokratisch legitimierte Organisation, und räumt ihren Mitgliedern hohe Rechte in der Mitbestimmung ein.

ProduzentInnen
Ende 2015 nutzen mehr als 350 aktive ProduzentInnen die zivilgesellschaftlichen Vorteile des Community-Mediums Radiofabrik.

Programme
Rund 184 Programme, mit durchschnittlich 8,5 Stunden Programm-Neuschöpfung pro Tag. Vom Programm-Umfang das zweitgrösste Freie Radio Österreichs (nach Wien, Stand 2013).

(Quelle: RTR-Studie 2010)

 

Reichweiten
425.000 technische Reichweite im Bundesland Salzburg und grenznahen bayrischen Regionen mit zwei terrestrischen Frequenzen (107,5 & 97,3 MHz), im Kabel (98,6 MHz analog, DVB-C Kanal 42 digital), weiters im Internet mit Livestreaming und On-Demand.

Ausbildung
Mehr als 1.000 AusbildungsteilnehmerInnen pro Jahr (mehr als 10.000 seit 1998), Lehrlingsausbildung seit 2009 als erstes und einziges Freies Radio Österreichs.
In Kooperation mit FS1 bildet die Radiofabrik den größten Ausbildungscluster für Medienkompetenz des nichtkommerziellen Rundfunks Österreichs mit ca. 2.000 TeilnehmerInnen pro Jahr.

Projekte
27 abgeschlossene nationale & internationale Projekte seit 1998 in einem Gesamtvolumen von mehr als 3 Millionen Euro, 7 laufende Projekte

Umsätze & Investitionen
Rund 350.000 bis 450.000 Euro Umsatz pro Jahr, zwischen 10 bis 30.000 jährliche Investitionen. Nach Wien und Linz sind wir – von der finanziellen Kapazität her – das drittgrösste Radio Österreichs, und das grösste Projekt im Westen.

 

Angestellte MitarbeiterInnenzahl
zwischen 12 – 15, bei einem Vollzeitäquivalent von 5 – 7 (siehe -> Team)

Musik & Archiv
Digitales Musikarchiv mit mehr als 150.000 Titeln, davon mehr als 400 Titel Musik aus Salzburg. Mehr als 9.000 Sendungen sind On-Demand in der Audiothek der Radiofabrik abrufbar.

Web & Soziale Netzwerke
Mehr als 3.000 Inhalteseiten Online auf Haupt-Website & Blogs, mehrere 100 Pages auf Projekt-Websites.
Mehr als 10.000 Friends & Followers in Sozialen Netzwerken wie Twitter / Facebook u.a.
Mit mehr als 5.000 Fotos zeigen wir Dir unsere Arbeit.

Auszeichnungen & Preise
Mit mehr als 20 nationalen und internationalen Preisen eines der meist ausgezeichneten Freien Radios österreichweit.

Transparenz & Controlling
Die Gebarung & Aktivitäten der Radiofabrik unterliegen höchsten – freiwillig eingehaltenen – Standards an Transparenz für Mitglieder, MitarbeiterInnen und der Öffentlichkeit. Als nichtkommerzielle Organisation, die vorwiegend aus öffentlichen Mitteln finanziert wird, legt die Radiofabrik hohen Wert auf einen sparsamen und verantwortungsbewussten Umgang mit ihren finanziellen Ressourcen.

Wir werden nicht nur regelmässig durch Einrichtungen der Stadt Salzburg und der Europäischen Union geprüft, vielmehr stehen unsere Abschlüsse auch der Öffentlichkeit für Einsichtnahme zur Verfügung.

Nach oben scrollen
Home