Blog Lauschbox: Auf der Suche nach der Inspiration des Ufers

Lauschbox: Auf der Suche nach der Inspiration des Ufers

Autor: Eva Schmidhuber // Veröffentlicht: 14. Mai 2018 // Tagestipp, Claudia Bittner, Flachgau, Jutz, Literatur, S. U. Bart, Salzburg, Seekirchen, Wallersee

Dienstag, 15. Mai 2018 ab 18 Uhr (WH Mittwoch, 16. Mai ab 7:30 Uhr)

Leo und Verena Fellinger entführen in dieser Sendung in die Literaturlandschaft des Kulturverein Kunstbox. Sie haben viele Jahre darauf verwendet, den Quellen der literarischen Inspiration nachzuspüren. Vor allem am Wallersee, dessen Ufer auch der inhaltliche Ausgangspunkt des Literatur-Projektes „Auf der Suche nach der Inspiration des Ufers“ war. Jahr für Jahr wurden AutorInnen eingeladen, am Ufer wohnend zu schreiben und die Inspiration des Ufers in sich aufzunehmen, um sie uns in Form ihrer Erzählungen und Gedichten wieder zurückzugeben.

Sie sind die jüngsten in der historischen Reihe bekannter Literaten, die sich ihre Ideen an den Ufern des Wallersees holten: Carl Zuckmayer, Thomas Bernhard und Johannes Freumbichler, Ödön von Horváth, Sylvester Wagner, Franz Stelzhamer und viele mehr. Elf wunderbare Autorinnen und Autoren haben sechs Jahre lang Texte beigesteuert geschrieben. In dieser Sendung kommen zwei Autorinnen zu Wort: Der erste Text ist von S. U. Bart, einer Berliner Schriftstellerin, die Gedichte stammen aus der Feder von Claudia Bitter aus Wien.

Die Musik stammt von Jütz, eine der ungewöhnlichsten Formationen, die die alpenländische Musikkultur zum Vorschein gebracht hat. Ein wichtiger Teil der alpenländischen Kultur, die einst Werner Pirchner auf den Prüfstand gestellt hat: der Almrausch, die Trachtenvereine, das Alpenglühen, die Schützen und sogar das Land selbst. Lauscht man der Musik von Jütz, scheint all das überwunden, keine Grenzen, keine Widersprüche, nur: reine, lebendige Musik.

Die Lauschbox ist Teil der Sendereihe Kulturelle Nahversorger im Flachgau.

Lass' uns einen Kommentar da

Sendungen zum Nachhören

Auf der Suche nach der Inspiration des Ufers

Leo und Verena Fellinger entführen in dieser Sendung in die Literaturlandschaft des Kulturverein Kunstbox. Sie haben viele Jahre darauf verwendet, den Quellen der literarischen Inspiration nachzuspüren. Vor allem am Wallersee, dessen Ufer auch der inhaltliche Ausgangspunkt des Literatur-Projektes „Auf der Suche nach der Inspiration des Ufers“ war. Jahr für Jahr wurden AutorInnen eingeladen, am Ufer […]

Radiofabrik-Logo
Auf der Suche nach der Inspiration des Ufers
00:00 / 00:00

ANALOG – Zeitgeist oder Illusion?

Wir begegnen immer öfter einer „Avantgarde von digitalen Aussteigern“. Diese Gegenbewegung feiert alles Analoge wie persönliche Freundschaften, Naturerlebnisse, Handwerkerarbeiten und selber Kochen. Die Gründe? In einer digitalen Welt schaffen sich die Menschen analoge Oasen. Wenn die Welt immateriell wird, entsteht eine Lust am Materiellen. Der Kulturverein Kunstbox widmet sich seit 2017 in vielen Facetten seines Programmes […]

Radiofabrik-Logo
ANALOG – Zeitgeist oder Illusion?
00:00 / 00:00

Martenstein, die ZEIT und ihre Lieder.

Ein literarisch-musikalisches Doppel der allerersten Güteklasse: Harald Martenstein schreibt geniale Glossen, Georg Clementi verwandelt sie in packende Lieder. Am 3. Februar des Jahres 2018 trafen der Starkolumnist der Wochenzeitung DIE ZEIT und der preisgekrönte Chansonnier und Schöpfer der Zeitlieder erstmals aufeinander. Auf der Bühne im Seekirchner Emailwerk. Die Nachlese eines aussergewöhnlichen Abends. Seit Anfang 2018 gibt es […]

Radiofabrik-Logo
Martenstein, die ZEIT und ihre Lieder.
00:00 / 00:00

Wiener. Lied. Gut.

Welche Stadt kann schon von sich behaupten, eine eigene Musikgattung zu haben? Da fällt einem nur Wien und das Wienerlied ein. Um 1800 entstanden, wird es bis heute in allen Spielarten gepflegt, von traditionell bis zeitgenössisch. Die Inhalte sind vielfältig, etwa Liebe, Tod, der Wein und die Stadt selbst, von lustig bis traurig, von romantisch […]

Radiofabrik-Logo
Wiener. Lied. Gut.
00:00 / 00:00
Nach oben scrollen
Home